Qualität in der Unternehmensberatung sichern

Gesicherte Qualität ist uns wichtig. Deshalb hat die Fachgruppe verschiedene Richtlinien entwickelt. Auf diese können sich Mandanten von Fachgruppenmitgliedern verlassen, denn alle Kollegen der Fachgruppe Unternehmenssanierung des Verbandes Die KMU-Berater arbeiten nach den folgenden Standards.

Der Beratungsprozess in der Unternehmenssanierung

Der Beratungsprozess gliedert sich in die folgende Struktur:

  1. Kontaktaufnahme
  2. Erstgespräch ohne Berechnung (mehr dazu erfahren Sie hier)
  3. Angebot
  4. Vertragsabschluss mit Zahlungsbedingungen
  5. Bestandsanalyse – erste Rechnungsstellung und Bezahlung
  6. Fortführungsgutachten nach der KFS®-Richtlinie – zweite Rechnungsstellung und Bezahlung
  7. Präsentation des Gutachtens beim Unternehmer
  8. Präsentation des Gutachtens bei der Hausbank
  9. Bei positiver Fortführungsprognose: Begleitung bei der Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen – Rechnungsstellung wöchentlich nach Aufwand
Richtlinie zur Erstellung von Sanierungsgutachten für KMU der Fachgruppe Sanierung des Verbands Die KMU-Berater - Bundesverband freier Berater e. V. (KFS®-Richtlinie)
 

Unsere Richtlinie für die Erstellung von Sanierungsgutachten für KMU legt Struktur und Inhalt des Sanierungsgutachtens fest. Sie ist auf die besondere Situation mittelständischer Unternehmen ausgelegt und erfüllt die Anforderungen von Banken und anderen Anspruchsgruppen. Mehr über die KFS®-Richtlinie finden Sie hier.

Berufsbild "KMU-Sanierungsberater"

Das Berufsbild des KMU-Sanierungsberaters bietet für mittelständische Unternehmen in der Krise bei der Auswahl eines passenden Beraters Orientierung und dient als Qualitätscheck. Die Fachgruppe Unternehmenssanierung ist mit diesem Berufsbild Vorreiter unter den Unternehmensberatern. Mehr über das Berufsbild "KMU-Sanierungsberater" finden Sie hier.